Road Trip USA 2022

Zion Nationalpark

Blick über den Pine Creek Canyon im Zion Nationalpark Thunderbird Restaurant in Utah

Wie so häufig, ist der Plan ein paar Kilometer in Richtung nächstem Ziel zurückzulegen und unterwegs irgendwo ein Frühstück zu genießen. Rausgesucht habe ich das Thunderbird Restaurant, welches direkt an unserer Route zum Zion Nationalpark liegt. Worauf ich leider nicht geachtet habe, war die Tatsache, dass es Mittwoch und Donnerstag geschlossen hat. Und dreimal dürft ihr raten, wann wir dort waren...

Nun ja, also fahren wir weiter nach Springdale, da wir uns dort wieder mit unseren Freunden treffen wollen. Dabei müssen wir schon einmal quer durch den Park. Das bringt unseren Zeitplan etwas durcheinander, da wir einfach so fasziniert von der Landschaft sind, dass wir schon auf dem Hinweg immer wieder mal anhalten müssen, um die Aussicht zu genießen.

Mitten im Park geht es dann durch den ca. 1,7 km langen Mount Caramel Tunnel. Dieser kann am Tage nur immer einseitig durchfahren werden. Ranger steuern die wechselseitige Durchfahrt. Daher kann es also je nach Verkehrsaufkommen zu entsprechenden Wartezeiten kommen.

Achtung: Wenn ihr mit einem Wohnmobil unterwegs seid, benötigt ihr je nach Größe eine Tunnelgenehmigung und vor allem ist die Durchfahrt dann nur von 8:00 - 16:30 Uhr möglich. Plant das ein, wenn ihr am Nachmittag noch durch den Tunnel müsst. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Zion Nationalparks.
Mit einem PKW/SUV ist die Durchfahrt rund um die Uhr möglich.

In Springdale angekommen, wird es wie eine andere Klimazone. Während es am Morgen, bei unserem Start noch kühl und regnerisch war, sind hier nun sonnige 20°C. Ein leckeres Frühstück bekommen wir in MeMe's Café.

Nun aber geht´s zu unseren Freunden, welche auf dem nahegelegenen Campingplatz auf uns warten. Wir machen uns dann direkt los. Das Ziel ist der Canyon Overlook Trail. Dazu müssen wir wieder durch den Tunnel und werden nun sehen, ob ein Wohnmobil dort wirklich durchpasst.

Es hat gepasst und nun ist die nächste Herausforderung einen Parkplatz zu finden, da nur kleine Parkbuchten an der Straße verfügbar sind. Aber auch das schaffen wir und nun geht´s auf den Trail. Der Wanderweg ist ca. 1,6 km lang und auch mit Kindern gut zu schaffen. Allerdings ist der Untergrund (Sandstein) teilweise sehr rutschig und daher ist festes Schuhwerk sehr zu empfehlen. Der Weg führt an Felsschluchten vorbei und am Ende erwartet uns ein atemberaubender Blick über den Pine Creek Canyon.

Wohnmobil im Zion Nationalpark Canyon Overlook Trail im Zion Nationalpark Blick über den Canyon im Zion Nationalpark

Gegen 16 Uhr sind wir wieder am Watchman Campground und es gibt erst einmal einen kleinen Nachmittagssnack am Wohnmobil. Direkt am Campingplatz startet auch der Zion Canyon Shuttle Service. Dieser fährt alle 15 Minuten und benötigt ca. 45 min bis zum letzten Stopp, dem Temple of Sinawava. Die Nutzung ist kostenfrei bzw. in den Parkgebühren enthalten. Diese Shuttleline müsst ihr auch nehmen, wenn ihr zum berühmten Angels Landing wandern möchte. Denkt aber bitte daran, dass ihr zum Besteigen des Angle Landing eine separate Genehmigung benötigt. Alles dazu findet ihr auf der Webseite des Nationalparks. Dies ist nötig geworden, da die Anzahl der Wanderer so hoch wurde, dass es auf den engen Pfaden zu gefährlich wurde.

Wie auch immer, gegen 18 Uhr kommen wir am Temple of Sinawava an. Von dort aus folgen wir dem Virgin River weiter in den Canyon hinein. Dazu führt ein knapp 1,6 km (1 mi) langer, teils befestigter Weg neben dem Fluss entlang. Am Ende dieses Weges wird es dann interessant. Um weiter in den Canyon vorzudringen, muss man nun durch das Flussbett wandern. Für uns ist hier Schluss. Zum einen, führt der Fluss an diesen Tagen so viel Wasser, das ein Laufen im Flussbett ausgeschlossen ist. Des Weiteren sind wir auch viel zu spät dran, denn um 20 Uhr fährt das letzte Shuttle zurück nach Springdale und die Abenddämmerung setzt ebenfalls ein. Dafür ist es aber wunderschön anzusehen, wie die tiefstehende Sonne, die uns umgebenen, steilen Canyonwände in gelb-rötlichen Farben taucht und sie buchstäblich zum Leuchten bringt.

Wohnmobil im Zion Nationalpark Canyon Overlook Trail im Zion Nationalpark

Den Abend lassen wir mit einem gemeinsamen Essen im Zion Canyon Brew Pub ausklingen.

Dann heißt es erneut Abschiednehmen. Leider werden wir uns auf diesem Trip nicht noch einmal treffen. Umso schöner waren die gemeinsamen Ausflüge.
Für uns heißt es nun noch einmal quer durch den Park und durch den Mount Carmel Tunnel bis nach Duck Creek Village. Ich muss sagen, ich habe es schon lang nicht mehr so dunkel erlebt, da wirklich auch kein Licht von umliegenden Städten die Umgebung erhellt und auch die Ganze Fahrt über weder vor oder hinter uns ein anderes Auto zu sehen ist. Am Tunnel ist um dies Zeit keine Einfahrtkontrolle mehr und wir hoffen, dass sich alle Wohnmobilfahrer an das Durchfahrtverbot halten.

Lake McKenzie - Fraser Island - AustraliaFaser Island (Australia)
Poster 36x24 in
Whitsunday Island (Australia)Whitsunday Island (Australia)
Poster 90x60 cm